Kletterrosen schneiden gehört wohl zur Pflicht und Aufgabe jedes Hobbygärtners. Allerdings werden Kletterrosen in der Regel nur einmal im Jahr geschnitten. Sie haben es nämlich in ihrer Natur, dass sie sich durch neue Triebe erneuern und mit der Zeit die alten absterben lassen.

Wenn man Kletterrosen schneidet, haben die Blumen die Möglichkeit sich auf eine natürliche Art zu verjüngen, ohne jemals unästhetisch zu wirken. Im Herbst sollte man abgestorbene oder an der falschen Stelle angewachsene Triebe entfernen.

Um Kletterrosen zu schneiden benötigt man die richtige scharfe Baumschere. So werden die Stiele sauber geschnitten. Man schneidet circa 6 mm über einer geschlossenen Knospe- auch Auge genannt- schräg nach unten. Der Querschnitt vermeidet auf diese Weise, dass sich auf der Schnittfläche Wasser ansammelt und dadurch Erkrankungen herbeiführt. Wenn der Schnittpunkt erfriert, kann es das Holz der Rose beschädigen. Kletterrosen schneiden fördert demnach ein gesundes Wachstum.

(TB)

Relevante Kategorien: Allgemein, Garten, Pflanzenpflege, Pflanzenschnitt.